seit über 70 Jahren
Starker Partner für Ihre Gesundheit
Öffnungszeiten:
MO-FR 09:00 - 18:00
SA 09:00 - 14:00

Besser laufen - mehr Lebensqualität
Mit unseren Einlagen stehen Sie wieder auf "gesunden Füßen"

Schenken Sie Ihren Füßen Beachtung
Wenn Schmerzen beim Stehen, Gehen oder Sport auftreten, bemerken wir plötzlich, dass etwas nicht mehr in Ordnung ist. Ursächliche Probleme sind dann vielleicht, Fuß-, Knie-, Hüft- oder Beinfehlstellungen, sowie Funktionsschwächen. Schaffen Sie wirksame Abhilfe mit unseren Einlagen und vertrauen Sie auf unsere Erfahrung.

Die passende Lösung für jeden Fuß
Wir sind spezialisiert auf die Versorgung von Patienten mit Fußdeformationen wie z.B. Knickfüßen, Senkfüßen, Hohlfüße, Hallux Valgus, Metartarsalgie, Fersensporn oder vieles mehr. Wir versorgen sowohl Hobby– als auch Leistungssportler und alle diejenigen, die Probleme am Fuß und Bewegungsapparat haben. Ebenso liegt uns die Versorgung von Kindern am Herzen. Bei all diesen Versorgungen ist unser umfangreicher Erfahrungsschatz und das MBI Netzwerk von großer Bedeutung.

Welche Einlagen gibt es?

Konventionelle orthopädische Einlagen:
Diese haben die Aufgabe Schmerzen zu lindern und das Fußskelett passiv stützen.

Neurophysiolgische "aktivierende" Einlagen:
Alle Bewegungen in unserem Körper erfordern ein großes Maß an Informationen. Diese Bewegungsmuster können nur funktionieren, wenn sie vom Körper im Kleinkindalter irgendwann entdeckt und eingeübt werden. Später muss man nicht darüber nachdenken, welcher Muskel aktiviert werden soll. Das wurde als Baby entdeckt, wiederholt und dabei in das autonome, sensomotorische Bewegungssystem eingespeichert. Dieses sensomotorische System funktioniert nur deshalb, weil in unserem Körper sogenannte propriozeptive Nervenorgane sind, die je nach Art der Sensoren unterschiedliche Wahrneh-mungsaufgaben haben. Funktioniert dieses System nicht mehr durch Störung oder Fehlinformation, muss die Therapie demzu-folge darauf abzielen, natürliche Bewegungs-muster zu simulieren. Ähnlich wie bei der Krankengymnastik auf neurophysio-logischer Basis versucht wird, normale Muskelspan-nungen hervorzurufen, versucht auch die Neurophysiologische-Einlage, mit normalen Muskelspannungen normale Bewegungs-muster zu simulieren. Die konservativen Produkte, die von der konzeptionellen Ausrichtung eher statischer und seltener biodynamischer Natur waren, haben oft die subjektiven Beschwerden beseitigt. Aber die Sensomotorik oder Eigen-wahrnehmung wurde nicht berücksichtigt. Durch die neurophysiologische Einlagen kann ein neues, richtiges Bewegungsmuster erlernt werden. Speichert der Körper dies optimal ab, kann es nach einiger Zeit das Tragen von Einlagen unnötig machen. Diese Versorgung eignet sich auch sehr gut für Sportler und Kinder.

Wie läuft bei uns eine Versorgung mit Einlagen ab?
Sie stimmen mit uns einen Termin ab. Es erfolgt eine sorgfältige Befunderhebung mittels Begutachtung und Palpation Ihrer Füße durch unseren Orthopädietechniker. Der digitale Fußscanner, der Abdruck, die Video-Gang und Laufaufzeichnung liefert uns die Daten zur individuellen Analyse Ihrer Statik und Dynamik. Anhand dieser Daten erstellen wir eine präzise auf Ihre Füße und Bedürfnisse angepasste Einlage. Mit diesen optimierten Werten fräst eine computergesteuerte CNC-Fräse Ihre Einlagen millimetergenau. Die fertigen Einlagen werden dann in Ihre Schuhe eingepasst und die Funktionalität durch unseren Techniker überprüft.

Partner für Laufschuhe:

runningwarehouse


Warum fällt bei uns ein Privatanteil für eine individuelle Einlagenversorgung an:

„Ich schreib Ihnen da mal eine Einlage auf“, so fängt es oft bei einem Arztbesuch an. Den Fuß in den Trittschaum gestellt, oder gescannt und wenige Tage später kann der Patient seine „individuelle Einlagenversorgung“ abholen. Was viele nicht wissen: Auf dem Rezept steht oft der gleiche Text (Diagnose: „Knick-Senk-Spreizfuß“), der Trittschaum oder Scan wird oft nur zum Ausmessen der Fußlänge benutzt. Der Orthopädietechniker nimmt den passenden Einlagenrohling aus dem Regal, bearbeitet diesen und versieht ihn mit einem Bezug.

Es ist wie so oft im Gesundheitssystem: Was für den Normalanwender noch passen mag, wird den Sportler, das Kind oder Jugendlichen sowie den aktiven Menschen kaum zufrieden stellen können. Schlimmer noch, eine solche Standardversorgung kann ihm sogar schaden, da es zu einer Mehrbelastung kommen kann.

Nun zu unserer Philosophie wie die richtige Einlage für Sie entsteht:
Unser Anspruch ist es, dass Sie von uns eine individuell auf Sie abgestimmte Einlage und Beratung bekommen mit der Ihre Probleme auch gelöst werden. Für die Wahl der Funktion einer Einlage ist man zwingend auf die ausführliche Untersuchung und Befragung des Patienten angewiesen, bevor mit einem elektronischen 2D- oder 3D-Fußscan die exakte Fußform und -stellung festgelegt wird. Danach ist die Durchführung einer Gang- und Laufanalyse oft erforderlich. Denn nur, wenn wir neben der Fußstellung die Beinachse und die Beckenstellung untersucht haben, können wir die Funktionselemente Ihrer Einlage so setzen, dass diese auch auf Fehlstellungen korrekt Einfluss nehmen können. Außerdem müssen wir den Laufstil beurteilen, um zu erkennen ob die Beschwerden eventuell lauftechnikbedingt sind. Nach dem Ergebnis der Analyse, die wir mit Ihnen ausführlich besprechen, kann es durchaus sein, dass Sie mit Übungen Ihre Muskulatur dehnen oder stärken sollten. Es gibt dann die Möglichkeit, einen Befund für Physiotherapeuten oder eine Trainingsempfehlung zu erstellen. Danach wird die Einlage am PC sowohl unter der Berücksichtigung der Befunde als auch der dafür passenden Schuhe kreiert und in Einzelanfertigung für Sie gefräst.

Aus oben genannte Gründen können Sie jetzt hoffentlich nachvollziehen, warum nach unserem Dafürhalten eine wirklich individuelle Beratung absolut notwendig ist. Diese kostet aber Zeit und entsprechendes Fachwissen sowie technische Voraussetzungen sind erforderlich. Dies bedeutet, dass wir uns unsere Arbeitszeit durch sie bezahlen lassen müssen, denn dies ist keine Kassenleistung. Unsere Philosophie besteht aber darin, Ihre Probleme mit Ihnen bestmöglich zu lösen. Es liegt also an Ihnen zu entscheiden, ob Sie diesen Weg, der nicht kostenlos ist, mit uns gehen möchten. Von daher möchten wir Sie im Vorfeld darauf hinweisen, dass je nach Aufwand eine Privatleistung von ca. 40€ - 100€ pro Versorgung zu leisten ist. Bei Patienten bis 18 Jahren und Privatversicherten gibt es gesonderte Einlagenpreise. Es bleibt Ihnen also freigestellt, sich für einen anderen Anbieter oder eine aufzahlungsfreie Variante zu entscheiden. Dies sollten Sie sich vor Terminvereinbarung bzw. Auftragsvergabe bitte überlegen und uns mitteilen.

Wir haben versucht Ihnen in dieser kurzen Zusammenfassung unsere Philosophie zu erklären und darzulegen, warum Kosten für Sie entstehen. Bei Fragen stehen wir gerne persönlich zur Verfügung.

Palpation
Scan
Laufbahn
Laufbahn
Laufbahn
Fraese
holterhus logo schwarz Kopie
Metzgerstr. 1 | 77652 Offenburg | info@sanitaetshaus-link.de | Tel: 0781 / 25942 | Fax: 0781 / 780838